• 0 26 24 / 20 30 (Servicezeiten: Mo-Fr: 08:00 - 12.00 Uhr 13.00 - 17.00 Uhr)
  • Rund-um-Service
  • Umweltfreundlichkeit
  • Qualitätsgarantie seit 1952
  • 0 26 24 / 20 30 (Servicezeiten: Mo-Fr: 08:00 - 12.00 Uhr 13.00 - 17.00 Uhr)
  • Rund-um-Service
  • Umweltfreundlichkeit
  • Qualitätsgarantie seit 1952

Hier entstehen unsere neuen Hilfeseiten - schauen Sie doch einfach bei Gelegenheit noch einmal rein.

Brennkurve & Anwendungstipps Aufglasurfarben INSPIRATION

Brennkurve Aufglasurfarben Inspiration

Die Brenntemperatur, sowie die Haltezeit sind als durchschnittliche Richtwerte zu verstehen und müssen gegebenenfalls entsprechend Ihrer eigenen Brenn- und Produktionsbedingungen angepaßt werden. Sie sind auch abhängig von der als Untergrund verwendeten Glasur. Wir empfehlen außerdem während der Aufheizphase bis ca 450°C den Ofen gut zu belüften (mögliche Abluftöffnungen öffnen).

Endtemperatur: 850°C

Segment 1 / Aufheizphase: ca 180°C / 190°C je Stunde

Dauer ca 4,72 – 4,47 Stunden

Segment 2 / Haltezeit: ca 10 Minuten (0,17 Std)

Segement 3 / Abkühlphase: ohne Verzögerung

Anwendungstipps:

Mischverhältnis:

Die Farben werden mittels Spachtel (Palettmesser) oder Farbreiber mit dem wasserfreundlichen Malmedium 80654 angerieben, bis sie vollkommen glatt sind. Wir empfehlen als Basispaste ein Mischverhältnis von 74 Teile Farbe : 26 Teile Medium. Diese Paste wird anschließend auf die von Ihnen gewünschten Maleigenschaft eingestellt (verdünnt).

Verdünnung:

Die Farbpaste ist mit Wasser verdünnbar, empfehlenswert ist aber die Verwendung des Verdünnungsmediums 80868. Durch den Verdünner bleibt die Farbpaste „länger offen“, trocknet also nicht so schnell. Wird die Farbe ausschließlich mit dem Verdünnungsmedium angespachtelt, ist sie für die amerikanische Maltechnik oder Diffusionsmalerei geeignet.

Wird die Farbe mit dem Malmedium 80683 angespachtelt, trocknet sie deutlich schneller. Dieses Medium wird für Konturen oder Siebdrucktechniken verwendet.

Farben:

Intensive Rot- und Orangetöne sollten nicht zu dünn aufgetragen werden. Sie dürfen auch nicht höher als angegeben gebrannt werden.

Schmelzpunkt senken / Glanz erhöhen:

Mit dem farblosen Fluss 101650 kann bei allen Farben der Schmelzpunkt gesenkt werden. Gleichzeitig erhöht sich dadurch auch der Glanz. Ein Zusatz zur gewählten Farbe bis zu 30 % ist möglich. Bedenken Sie jedoch, daß die Farbintensität schwächer wird. Cadmiumhaltige Farben (Intensivtöne Rot / Orange) sollten nicht mit dem Fluss gemischt werden.

Hier geht es zu den Aufglasurfarben der Serie Inspiration *JETZT ENTDECKEN*

Hier geht es zum den Malmedien *JETZT ENTDECKEN*

Hier geht es zu weiterem Zubehör für die Porzellanmalerei *JETZT ENTDECKEN*

HIer geht es zu den Malpinseln *JETZT ENTDECKEN*

Brennkurve & Anwendungstipps Edelmetallpräparate (Gold, Lüster)

Brennkurve und Anwendungstipps Edelmetallpräparate und Lüster

Die Brenntemperatur, sowie die Haltezeit sind als durchschnittliche Richtwerte zu verstehen und müssen gegebenenfalls entsprechend Ihrer eigenen Brenn- und Produktionsbedingungen angepaßt werden. Sie sind auch abhängig von der als Untergrund verwendeten Glasur.

Wichtig: Wir empfehlen außerdem während der Aufheizphase bis ca 450°C den Ofen gut zu belüften (mögliche Abluftöffnungen öffnen).

Endtemperatur auf Weißporzellan / Steinzeug: 750°C - 790°C

Endtemperatur auf Steingut / Keramik: 700°C – 750°C

Endtemperatur auf Glas (Hohlglas): ca 540°C

Segment 1 / Aufheizphase: ca 180°C / 190°C je Stunde

Dauer ca 4,17 – 3,95 Stunden

Segment 2 / Haltezeit: ca 10 Minuten (0,17 Std)

Segement 3 / Abkühlphase: ohne Verzögerung, gut abkühlen lassen

Anwendungstipps:

Unsere Edelmetallpräparate sind malfertig eingestellt. Sie müssen nicht verdünnt werden, sofern sie nicht durch längeres Offenstehen eingetrocknet sind. Die Verdünnung mit dem Verdünner V202 erfolgt tropfenweise!

Anwendung:

Verwenden Sie stets einen hochwertigen, weichen Haarpinsel (zum Beispiel der Kolinsky Malpinsel). Der Pinsel sollte nicht für andere Farben Verwendung finden. Die Reinigung des Pinsels erfolgt ausschließlich mit dem Edelmetall-Verdünner V202.

Wichtig: Das zu dekorierende Objekt MUSS frei von Staubspuren und Fingerabdrücken sein. Das Dekor sollte an einem staubfreien Ort trocknen.

Spritzen:

Unsere Edelmetallpräparate und Lüster können auch im Spritzverfahren aufgetragen werden. Mit 30 – 80 % Zugabe des Verdünners V202 erreichen Sie die richtige Konsistenz. Die passende Dekorpistole hat idealerweise einen Düsendurchmesser von 0,2 bis 0,4 mm.

Verbrauch Pinselauftrag:

Glanzgolde, Glanzplatin, Lüster: 0,16 – 0,20 g / 100cm²

Poliergolde: 0,30 – 0,40 g / 100cm²

Brennkurve Steingutglasuren (1050 - 1150°C)

folgt

Brennkurve Steinzeugglasuren (1180 - 1250°C)

folgt

Farbkörper Mischungsverhältnis

folgt

Metallische Glasuren - Lebensmitteltauglichkeit

Metallische Glasuren, wie zum Beispiel 450616 Altsilber, 450617 Ölfleck und ähnliche enthalten häufig Farboxide um den metallischen Effekt zu erzielen.

Aufgrund der enthaltenen Metalloxide sind sie meist nicht ausreichend säure- und / oder laugenbeständig. Daher sind diese Glasuren nur bedingt für den Kontakt mit Lebensmittel geeignet.

Wir empfehlen auf Trinkgefässen einen sogenannten "Mundrand" mit einer anderen Glasur aufzubringen - auf den Innenseite des Geschirrs nur die Außenseite zu glasieren.